Pah-Geister


Die Pah-Geister* sind in Max Augen gefahren. Erst war
nur ein Auge betroffen, dann auch das andere. Da
„Augentrost“ (Euphrasia) auch nicht richtig half,
machten wir uns auf, Max Lieblingsfeind, den Tierarzt,
aufzusuchen.

Seit Max einmal von einer Helferin beim Chippen ohne
Vorwarnung in den Schwitzkasten genommen wurde, ist
er auf Tierärzte nicht mehr gut zu sprechen
(siehe Geschichte
Loa-Loa). Es half auch nicht, den
behandelnden Arzt zu wechseln oder ganz unbedarft
mit Max durch die Praxis zu schlendern.

Unser Tierarzt ist ‘ne coole Socke, ganz ruhig und
bedächtig, aber … Max bevorzugt Abstand zu diesem
für ihn doch recht verdächtigen Mann und lässt sofort
und ohne Umschweife sein tiefstes Grollen vernehmen,
welches sich wahrlich beeindruckend anhört, sobald
dieser „Verdächtige“ ihn anfassen möchte. 

Keinesfalls würde er sich freiwillig in den Augen
rumpopeln lassen und so musste wieder der
Schnutenverband ran. Allein dieses Prozedere
glich einem Dompteur-Kunststück seitens des Arztes,
weil ich es nicht drauf hatte, meinen Purzel mal
ordentlich fest im Genick zu packen.

Während der gesamten Augenuntersuchung grollte Max
wie Gozillah, der gerade New York zerstört, während
der Tierarzt und ich Max nun gemeinsam im
Schwitzkasten hielten.

Sobald der Tierarzt die Untersuchung abgeschlossen
hatte, den 2 m Höflichkeitsabstand hielt, ich den
Schnutenverband entfernte -  war für Max wieder
alles in Butter… und ich ein nervliches Wrack.

Auf der Rückfahrt vom Tierarzt scheint die Sonne
und durchflutet das Tal. Lässt den Schnee golden
glitzern. Wir halten an einer besonders schönen
Stelle und gehen spazieren. Max ist fröhlich und
wälzt sich im Glitzerschnee, schnuffelt hier und da
den höchst interessanten Spuren nach.

Die Untersuchung hatte ergeben, dass Max Augen
soweit ok sind. Es handelt sich um eine
Bindehautentzündung und wir bekamen ein Antibiotikum.

Heute, nach 3 Tagen der Antibiotika-Augentropfen,
sind die Pah-Geister wieder zurück in ihre Feuerhöhlen
geflohen und Max blickt uns aus klaren Augen an.
Trotzdem sollen wir noch weiter die Tropfen geben,
damit sich nicht doch noch ein Baby-Pah-Geist irgendwo
in Max Augen versteckt.

Leider hat Max noch eine Drüsenverstopfung unter dem
Augenlid, von außen kaum zu sehen, die nur durch eine
OP entfernt werden kann, natürlich unter Vollnarkose,
wobei nicht zu garantieren ist, dass diese Verstopfung
nicht wiederkehrt. Da sie ihn aber nicht stört, werden
wir erst mal auf Anraten des Arztes nichts machen.
„Das muss man beobachten“, sagt er noch.

Mein Mann verabreicht sehr geschickt die Augentropfen

und ich…

 
 
…beobachte täglich Max Pickel am Auge…
___________________________________________________
Ein Pah-Geist ist laut der bajoranischen Religion ein böser Gott.
Nach einem Streit mit den Propheten werden sie aus dem
Himmlischen Tempel der Götter, dem Wurmloch, in die
Feuerhöhlen verbannt.
Die Geschichte des koss'moran ist im Buch des Kosst Amojan
erzählt.
(Quelle: memory-alpha.org/wiki/Pah-Geist)
Copyright
 
Der Mensch am anderen Ende der Leine
 
Tiere suchen ein liebevolles Heim
 
Mein Favorit zum Thema Hundeerziehung
 
 
Heute waren schon 13 Besucher (58 Hits) hier!