Hauch des Herbst


Es ist noch immer sonnig, aber der Herbst streckt schon morgens und abends seine kalten Finger aus.

 
Und wer findet das toll und erwacht zu neuem Leben? Max natürlich, denn jetzt kommt seine Jahreszeit und es ist Showtime!

Sämtliche Hündinnen scheinen sich heimlich abgesprochen zu haben und hinterlassen ihre, zumindest für Max, unwiderstehlichen Düfte alle paar Meter. Max schnüffelt sich durch wie der Watz nach Bucheckern. Schlabbernd, sabbernd und Zähneklappernd beginnt er den morgendlichen Spaziergang – da ist an Training nicht zu denken. 

Also gehen wir heiße Hündinnen erschnuffeln – und anstatt darüber genervt zu sein, habe ich das nunmehr zu unserem morgendlichen Sport auserkoren. Wer wird Max Favoritin sein? Welche Dame duftet am Besten? Wo ist sie entlang geeilt? Wo könnte sie wohnen?

Die Eichhörnchen sammeln fleißig Nüsse, ein untrügerisches Zeichen, dass wir dieses Jahr umsonst auf den Sommer gewartet haben. Er ist vorbei ohne je da gewesen zu sein. Aber dafür verspricht der beginnende Herbst vorbildlich zu werden. 

Die Füchse schnüren durch die abgemähten Wiesen und Äcker, hunderte mit Tautröpfchen bedeckte Spinnennetze glitzern in der fahlen Morgensonne,


Nebelschwaden eilen durchs Tal und hüllen das Dorf in Watte

– aber all das ist für meinen Hund nicht von Interesse. Er hat die Schnauze schon wieder in einem Grasbüschel vergraben…
„schlürf, schlabber, klapper, grunz, grunz…“

Der Fuchs schautuns noch mal neugierig an


und schleicht sich gen Wald…


Copyright
 
Der Mensch am anderen Ende der Leine
 
Tiere suchen ein liebevolles Heim
 
Mein Favorit zum Thema Hundeerziehung
 
 
Heute waren schon 9 Besucher (291 Hits) hier!