Schöne Momente

So manchmal, wenn ich mit Max meine Runden drehe, geschehen außergewöhnliche Dinge um uns herum.

Wenn der wunderschöne Schwarzspecht sich sein Hirn an einer Buche zertrümmert oder wenn ein Hase am Ostersonntag auf uns zu hoppelt, so nahe kommt er, als wären wir gar nicht da.  

Reh und Bock sind verknallt und bemerken uns gar nicht – wir setzen uns in den morgendlichen Sonnenschein und betrachten uns dieses Schauspiel.  

Ein Fuchs versucht, kopfüber in ein Mauseloch zu springen. Er bemerkt uns ebenfalls nicht, und wir können uns recht nahe heranschleichen.  

Meistens habe ich keine Kamera dabei, um diese Momente festzuhalten, denn es sind die schönsten Momente des Tages. Max scheint meine Freude zu spüren, denn er ist jedes Mal ganz still bei mir, auch wenn er sich wundern mag, was es da wohl tolles zu glotzen gibt. 

Wir gingen also wieder unsere Runde, ich hatte die Kamera dabei und angeschaltet, weil ich gerade Blumen fotografierte, als plötzlich dieses Reh hochschoss:
 

Max ist, wie im Video zu sehen, sehr verlässlich und cool und wir schicken uns an, unseres Weges zu gehen, als die junge Mutter zurück kommt, wahrscheinlich liegt ihr Kleines nicht weit von uns in der Wiese:

Der Beller des Rehs bedeutet wohl: "Verpisst euch!" und wir schleichen uns leise und vorsichtig von dannen. Offensichtlich stören wir!

Copyright
 
Der Mensch am anderen Ende der Leine
 
Tiere suchen ein liebevolles Heim
 
Mein Favorit zum Thema Hundeerziehung
 
 
Heute waren schon 21 Besucher (244 Hits) hier!